Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   26.12.13 21:03
    Netter Blog, hättest all
   30.03.17 20:08
    cr346467rhsvczxvmkaskoAD

http://myblog.de/biggs

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die ersten Wochen sind um

Sooo, die ersten 2 Wochen sind ziemlich schnell vergangen. Ich bin mit Christian in einer Stube, wir sind beide im 1. Zug. Die ersten Tage waren komisch, wir liefen noch alle in Zivil rum, mussten aber schon marschieren. Ein Tagesablauf in der Kaserne sieht folgendermaßen aus:

04:30 Aufstehen

05:30 Sport

06:00 Frühstück

07:00 Laufen, marschieren

12:00 Unterricht

14:00 Mittagessen

15:00 Sport, marschieren Unterricht

19:00 Abendessen

20:00 Eine Stunde Freizeit (findet nicht immer statt)

21:30 Reviere und Stuben reinigen

23:00 Schlafen

Uns wird viel Theorie über das Leben als Soldat, die Kammeradschaft und technische Ausrüstung beigebracht. Man bekommt Anschiss an jeder Ecke und auch mal ohne Grund aber das gehört in den ersten 3 Monaten ganz klar zur Ausbildung. Wir haben unsere Spinde eingeräumt, gelernt zu melden, marschieren, stillstehen sogar nähen. Alles in allem ist es nicht schlimm, stundenlanges strammstehen kann hart sein und der Schlafmangel ist schrecklich (erst recht da einnicken im Unterricht Gruppenstrfen mit sich zieht).

Zum Thema Kammeradschaft, die anderen Rekruten sind supernett und man findet eht schnell Freunde. Jeden Tag wird viel gelacht, eigentlich als ausgleich zu der militärischen Strenge. Ich hab schnell gemerkt, das man als Außenstehender ein falsches bild von der Bundeswehr hat. Es ist eine eigene Welt.

Es ist alles ganz gut im Moment, wenn jeder Rekrut hier seinen Job macht, wird alles super laufen.

Die lustigsten Sprüche die man die ganze Zeit zu hören bekommt sind:

"Wird abgestellt" - Synonym für "beheben sie das" oder "unterlassen sie es"

"Findet nicht statt" - das wohl beliebteste Wort der Führung

"Wegtreten, ich will sie nicht sehen" - wenn man falsch meldet

"Fummeln abstellen" - bezogen auf jede milimetergroße Bewegng in einer Formation 

Sonntags gehts wieder zurück... bis dahin 

Jäger Sperl, melde mich ab.

 

Die glücklichen Zivislisten (die beiden ganz links verließen uns jedoch nach den ersten Tagen)

Oben schlaf ich unten Christian

Christian beim Lernen der Dienstgrade

Ich in Koppel und Helm

Christian beim Nähen mit Oliver an seiner Seite

Da hatten wir noch lange Haare

Ich im Sexy-Sportzeug

Mein musterhaft eingeräumter Spind (man achte auf die Flaggen die auf einer Linie hängen)

Die Haare sind nun ab... ich seh aus wie ein Schläger :'(

11.7.09 16:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung